aktuell
ONLINE Live Sport für TV Mitglieder
05.03.: 17:30 Uhr "Pilates Variationen"
05.03.: 18:45 Uhr "Faszientraining und Dehnungsstunde"
08.03.: 18:30 Uhr "Gesunder Rücken"
08.03.: 19:45 Uhr "Intervalltraining f. eine gute Ausdauerleistung"
09.03.: 18:30 Uhr "Ausdauer, Koordination, Konditionstraining"
10.03.: 10:00 Uhr "Die wöchentliche YOGA-Stunde"
Home
Mit 66 (läuferischen Wettkampf-) Jahren, da ...
... dürfte man zu einer sportlichen Spezies zählen, die auch bundesweit nur noch Seltenheitswert genießt.

Ob er selbst daran geglaubt hätte, als er sich am 23.Oktober 1955 als B-Jugend-
licher bei einem Herbst Waldlauf über 1.200 m im Bachgau eine TOP 10 Platzie-
rung erlief, dass er 66 Jahre später auf seinen ersten Jahresstart hinfiebert, der ihm bislang cornonabedingt verwehrt wurde.

Spärliches Wettkampfgeschehen in den 50er Jahren
Fanden in seinen jungen Jahren der 50-er Jahre recht spärliche Wettkämpfe statt, wobei damals die Bahnwettbewerbe in den Stadien dominierten, verlagerte sich mehr und mehr das Wettkampfgeschehen mit dem Aufkommen der Volksläufe (ab 1963) in die Landschaft, die auch gerne angenommen wurden und großen Zulauf erhielten.
Einzig und allein die beiden Jahresklassiker der sog. Frühjahrs- und Herbstlauf-
meisterschaften bekamen noch großen Zulauf.

Bis Ende der 50-er Jahre bildeten noch Aschenbahnläufe im Stadion das „Non plus ultra“, wobei ein Jahresereignis in der Region AB einen ganz besonderen Stellenwert einnahm.
Mit tatkräftiger Stütze des Sportamtes Aschaffenburg konnte man sich aufgrund besonderer Leistungen am sog. „Dreistädte-Wettkampf“ (AB-WÜ-SW) qualifizieren, wobei jeweils die 3 Besten einer Disziplin aus dem Landkreis AB/ALZ antreten durften.
Am 29.09.1957 wurde auch Norbert Gündling vom Sportamt Aschaffenburg nominiert und er konnte mit seiner Staffel in Schweinfurt bei den 3 x 1000 m gegen die Würzburger und Schweinfurter Athleten bestehen.

Nicht zu vergessen, möchte Norbert noch an den lokalen Vorläufer der Gold-
bacher Wintercrosslaufserie erinnern.
Von 1952 bis 1957 wurden vom WSV (Winter-Sport-Verein Aschaffenburg) immer Anfang November vom Start an der Fasanerie zur „Haibacher Schweiz“ und zurück die ersten Waldläufe (heute Crosslauf) mit einer Streckenlänge von 3.000 m ausgetragen.

35 LEITZ-Ordner sind Zeugen eines Läuferlebens
Eine Zusammenstellung der läuferischen Erlebnisse von Norbert würde auch auf unserer Internetpräsenz den Rahmen gewaltig sprengen.
Immerhin füllen, nach eigenen Angaben, inzwischen Dokumente, Bilder Urkunden und schriftliche Zeitzeugen seines aktiven Läuferlebens, in stattlichen 35 LEITZ-Order die Schrankwand im heimischen Wohnzimmer.

"Nur die Harten kommen in den Harten"
Und wer Norbert kennt und ihn bei seinen Trainingsläufen, insbesondere aber beim Goldbacher "CROSS ON EDELWEISS" beobachtet, schüttelt angesichts winterlicher Temperaturen und Rahmenbedingungen, angesichts der "luftigen" Wettkampfbekleidung, oftmals den Kopf.
Unter dem Motto: "Nur die Harten kommen in den Garten" sind für Norbert Erkältungskrankheiten bis zum heutigen Tage ein Fremdwort.

Wir seitens des TV Goldbach und der TVOnline Redaktion wünschen Norbert weiterhin beste Gesundheit bei seinen weiteren sportlichen und privaten Zielen.

Links zu dem Winter-Cross Impressionen des MAIN-ECHOs:
1.Lauf am vom 03.11.2019
2.Lauf am vom 10.11.2019
3.Lauf am vom 17.11.2019
4.Lauf am vom 24.11.2019
5.Lauf am vom 01.12.2019
6.Lauf am vom 08.11.2019
7.Lauf am vom 05.01.2020
8.Lauf am vom 12.01.2020
9.Lauf am vom 19.01.2020