aktuell
17.12: TV Weihnachts-Cafe
22.12: 7. Goldbacher Xmas Night-Run
Jetzt anmelden:
Kursangebot "Winter 2018" steht online
Home
Der Nikolaus sorgte für einen echten Winter-Cross
... und plötzlich war der Winter da.

Während die frühmorgendlichen Aufbaumaßnahmen des Organisationsteam noch "wetterneutral" über die Bühne gingen, wurden die ersten Walker und Läufer am Sonntag ab ca. 08:00 Uhr mit den ersten Flöckchen von Frau Holle im Start- und Zielbereich begrüßt.
Doch innerhalb einer Stunde verwandelte sich die ohnedies bereits anspruchsvolle Crossschleife im Goldbacher Wald in eine echte Wintercross-Piste, die letztlich allen Akteuren eine gehörige Portion Standfestigkeit abverlangte.

Zum Start der Walker, sowie dem Hauptlauf um 09:30 Uhr gab es für zahlreiche Akteure keine größere Gelegenheit mehr das individuelle Schuhwerk auszu-
tauschen.
Auch wenn die Läuferinnen, Läufer und Walker größtenteils den Veranstalterdurchsagen nachgekommen waren, sich den winterlichen Bodenverhältnissen verantwortlich anzupassten, blieb es nicht aus, dass es mehrfach zu Bodenkontakten gekommen ist.
Nach führsorglicher Rücksprache der TV Verantwortlichen mit dem präsenten BRK Bereitschaftsdienst vor Ort, war dennoch deren Arbeitstag letztlich ruhiger Natur.

Unbeeindruckt von den Rahmenbedingungen aber dennoch mit Respekt vor den Bodenverhältnissen siegte der Serienfavorit Solomon Merne Eshete ( Main Ausdauershop ) mit merklich angezogener Handbremse in 37:31 min.
Im Doppelpack erreichten David Kunkel ( 37:49 min., TV Laufach ), sowie der Vorjahres-Gesamtsieger Ingbert Reinke ( 37:52 min. ) das Ziel.
Die Streckenrekordlerin Veronika Ulrich ( Nowalala Sports Offenbach ) konnte sich bei den Frauen in 43:50 min. vor Lena Amberg ( 44:46 min., Biketeam Calor Frammersbach ) und Mona Winter ( 45:27 min., SSC Hanau-Rodenbach ) durchsetzen.

... und traditionell wartete auf alle Finisher am Ende des Zielkanals der Nikolaus mit einer süßen Überraschung.

TV Läufer mischten mit drei TOP 10 Plätzen gehörig mit
Beim Wintercross-Heimspiel zeigten sich unsere Männer "winterfest" und belegten im Gesamteinlauf drei TOP 10 Plätze.
Schnellster Winter-Runner war unser Silas Schmitt mit seinen 40:35 min. auf Rang 7. Platz 8 und 9 belegten Sebastian Seidel ( 40:46 min. ), vor Joachim Kunkel ( 40:57 min. ).
Bei unseren Mädels setzte sich das Nesthäkchen im TV Spitzentrio durch.
Julia Hoff (46:12 min. ), siegte vor Tanja Ritter ( 47:02 min.) und Simone Herzog ( 48:14 min. )