aktuell
27.10: Breitensportschwimmen
28.10: Lauf- und Walkingtreff
05.11: Winter-Crosslaufserie - 1.Laufsonntag
Home
Das Basketball-Abenteuer 2. Regionalliga Südost-Nord kann beginnen
Nach der sensationellen Saison in der Bayernliga Nord und der gewonnenen Meisterschaft wartet auf die Goldbacher Basketballer nun eine echte Herausforderung.

Erstmals in der fast vierzigjährigen Abteilungsgeschichte tritt die Mannschaft von Matthias Schaefer in der 2. Regionalliga Südost – Gruppe Nord an und trifft dort auf renommierte, teils professionelle, Basketballprogramme aus Nordbayern, Thüringen und Sachsen.

Das Trainerteam
Head Coach Matthias Schaefer, der in Basketballkreisen Matthew genannt wird, geht in seine 14. Saison in Folge. Tatkräftig unterstützt wird der 57-Jährige von Sohn und Kapitän Jérôme Schaefer.
Seit 2004/2005 führen die Beiden mit großem KnowHow, Herzblut und viel Engagement die Mannschaften des TV Goldbach und feierten in 15 Jahren insgesamt 16 Meisterschaften im Herren- und Jugendbereich.

Der Kader
Die Meistermannschaft bleibt zwar auf 7 Positionen zusammen, muss aber entscheidende Abgänge verkraften. Hauptgrund ist die Ausländerregelung in den Regionalligen.
Da nur noch ein Nicht-EU-Ausländer zugelassen ist, musste man sich von den zwei brasilianischen Topspielern Daniel Soares und Igor de Oliveira verabschieden.
Dazu erklärte der erfahrene Centerspieler Fabian Sommer sein Karriereende und Louis Gautrain möchte als "frisch gebackener" Vater kürzertreten.

Luan Pereira
Geblieben ist der Spielmacher der Goldbacher, der 25-Jährige Point Guard Luan Pereira.
Der Brasilianer überzeugt mit seiner Schnelligkeit, seinem Dreipunktewurf und seinem tollen Auge für die Mitspieler.

Daniel Rooney
Unterstützung im Spielaufbau erhält Luan Pereira wie in der letzten Saison vom jungen, talentierten Daniel Rooney, der sich im letzten Jahr enorm weiterentwickelt hat.

Tadas Jagela
Die Lücke, die Topscorer Daniel Soares auf der Shooting Guard Position hinterlässt, soll der 24-jährige Litauer Tadas Jagela füllen, der nach einem Jahr wieder zurückgekehrt ist.
Mit dem Linkshänder erhält die Mannschaft einen kaltschnäuzigen Angreifer und begnadeten Werfer.

Mantas Jagela
Tadas Zwillingsbruder Mantas Jagela besetzt die Position des Small Forwards.
Der Defense-Spezialist ist ein Vorbild für Einsatz und Kampfgeist und wird viel Energie ins Goldbacher Spiel bringen.

Jérôme Schaefer
Dazu kommt der Kopf der Mannschaft, Kapitän Jérôme Schaefer, der eine weitere Saison dranhängt und der Mannschaft mit seiner Erfahrung und Passqualitäten weiterhelfen soll.

Lucas Schütz
Auf der Position des Power Forwards geht Lucas Schütz.
Der 2m-Mann spielt seine siebte Saison beim TV Goldbach und zählt auch in dieser Saison zu den wichtigsten Scharfschützen in der Mannschaft.

Kilian Strecker
Eric Kytka
Mit Kilian Strecker (KuSG Laufach) und Eric Kytka (TG Hanau) haben sich zudem zwei Talente aus der Region dem TV Goldbach angeschlossen, die das Potenzial besitzen, sich perspektivisch in der Regionalliga durchzusetzen.

Malony de Sousa
Neu beim TV Goldbach ist Malony de Sousa. Der gebürtige Portugiese wird das Team auf der Position des Centers verstärken und hat mit 2,08 Meter das nötige Gardemaß, um für die Goldbacher zu einem dominanten Faktor in der Zone werden zu können.

Thomas Maciejewski
Lennart Gram
Ebenfalls unter dem Korb zuhause, sind die beiden erfahrenen Center Thomas Maciejewski und Lennart Gram, die bereits seit 11 bzw. 10 Jahren in der 1. Mannschaft spielen.

Die Heimspielstätte

Ihre Heimspiele trägt das Team in der Sporthalle des TV Goldbach aus.
Adresse:
Sporthalle des TV Goldbach
Mühlstraße 20
63773 Goldbach
( direkt an der B 26 )

O-Töne des Trainerteams
Matthias Schaefer
Head Coach Matthias Schaefer ist mit dem Kader für die Saison 2017/2018 zufrieden: „Insgesamt haben wir eine gute und interessante Mischung - aus erfahrenen und hungrigen Spielern, aus internationalen Spielern und aus Spielern aus der Region oder eigenen Jugend. Leider ist unser Kader personell recht klein, sodass wir hoffen, dass wir möglichst gut und komplett durch die Saison kommen. Wir haben seit Jahren einen Plan, wie wir spielen wollen und glauben daran, diesen auch in der 2. Regionalliga umsetzen zu können, zu begeistern und erfolgreich zu spielen“.

Jérôme Schaefer
Und Kapitän Jérôme Schaefer ist überzeugt, dass es „in dieser Saison, wie noch nie zuvor, darauf ankommen wird, dass wir mit vollem Einsatz spielen, mit Kampf- und Teamgeist überzeugen und taktisch diszipliniert spielen.“

Das Saisonziel
Die Goldbacher Verantwortlichen haben sich keinen konkreten Tabellenplatz als Saisonziel gesetzt, zumal die Stärke der anderen Teams noch schwer einzuschätzen ist.
Die Goldbacher ziehen ihre Motivation als vermeintlicher Underdog (siehe "Die Gegner" ) und wollen die sportliche, finanzielle und organisatorische Herausforderung annehmen.

Die Gegner
Die Basketballfans der Region können sich auf einige namhafte und attraktive Gegner freuen.
Mit dem BBC Bayreuth (easycredit BBL), den NINERS Chemnitz (ProA) und den Dresden Titans (ProB) treffen die Goldbacher auf die zweiten Mannschaften von Vereinen aus den Bundesligen.
Weiterhin spielten die Gegner TSV Nördlingen und USC Leipzig lange Jahre in der 2. Bundesliga (letzte Saison Pro B), stiegen nun ab und verzichteten freiwillig auf die Teilnahme in der 1. Regionalliga.
Weitere Gegner sind die BG Litzendorf und die NBBL-Talente der Regnitztal Baskets aus der Bamberger Region, die zweite Mannschaft der TG Würzburg, der BC Erfurt sowie die aufstrebenden Vereine DJK Neustadt an der Waldnaab und TSV Wolznach.

Entsprechend sehen die Strukturen der Vereine aus. Viele Gegner werden von professionellen Trainern betreut oder verfügen über Nachwuchsmannschaften in der Jugend- oder Nachwuchs-Bundesliga, die wesentlich öfters pro Woche als die Goldbacher trainieren können.